Whisk(e)y Wissen Irland: Connacht Distillery

2. Dezember 2020 Flaschenpost

Die Connacht Whiskey Company Ltd. ist das Ergebnis eines Traums von vier Männern – drei Amerikanern und einem Iren, diese wollten den irischen Single Malt Pot Still in den Westen Irlands zurückzubringen. Diese Männer teilen familiäre und freundschaftliche Bindungen. Sie teilen aber auch den Respekt vor dem Erbe und das Engagement für Connacht, eine der natürlichsten und unberührtesten Regionen Irlands.

Nachdem es 2014 die erste konkrete Idee und die ersten Planungen für eine Brennerei gab, konnte schon ein Jahr später, im Sommer 2015, die Connacht Distillery eröffnet werden. Damit war die Brennblase der Connacht Whiskey Company die erste, welche nach 150 Jahren Pause im County Mayo wieder in Betrieb genommen wurde. Die moderne Destillerie steht etwas außerhalb im schönen Örtchen Ballina in der Nähe von Sligo. Ballina ist mit seinen über 10.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im County Mayo im Nordwesten der Republik Irland. Ballina gehört zur Barony von Tyrawley, ist Poststation und hat einen Hafen, der am Ende der trichterförmigen Killala Bayt tief landeinwärts liegt. Die Gründer der Connacht Destillerie sind einheimische Iren und Amerikaner mit irischen Wurzeln. David Stapleton kommt aus Galway und hat dort als Engineering gearbeitet, sein Cousin PJ Stapleton kommt aus Pennsylvania in den USA und arbeitet dort als Anwalt. Tom Jensen ist ein weiterer Eigentümer der Destillerie und Spirituosenprofi, er hat viele Jahre für Remy Cointreau in den USA gearbeitet und kennt sich in der Branche sehr gut aus. Rob Cassell ist der Master Distiller der Destillerie, für ihn ist der besondere Unterschied zu den großen Destillerien, dass Connacht nur in kleinen Chargen produzieren. Er liegt viel Wert auf komplexe, gut trinkbare Produkte mit einem qualitativ hochwertigen, einzigartigen Aromenprofil. Derzeit werden in Connacht zweifach und dreifach destillierter Single Malt Whiskey hergestellt. Alle Fässer reifen direkt neben der Destillerie in den eigenen Lagerhäusern. Die Destillerie verfügt über drei kupferne Pot Stills, auf denen der Single Malt Whiskey hergestellt wird. Neben Whiskey produziert das Team in der Brennerei auch hervorragenden Gin, Wodka und Poitin.

 

Ballyhoo Irish Whiskey

Grain Whiskey, 43% vol.

Ballyhoo ist ein 4 Jahre alter Single Grain Whiskey, der in Portweinfässern aus Portugal nachreifte. Durch die Nachreifung in einem Portweinfass hat der Whiskey eine schöne Farbe und eine dunkle Fruchtnote erhalten. Der Grain Whiskey wurde aus 93% Mais und 7% gemälzter Gerste hergestellt. Er ist nicht gefärbt, nicht kühlgefiltert und wurde mit 43% vol. in Flaschen abgefüllt.

Ballyhoo Whiskey steht für einen Whiskey mit gutem einladenden Trunk, den man in gemütlicher Runde gut mit Freunden trinken kann. Er ist der einzige Single Grain Whiskey Irlands, der in einem Red Twany Portweinfass nachreift. Für die Reifung in diesem Fass gibt man dem Whiskey 12 Wochen Zeit. Dies ist genau der richtige Moment, um dem Whiskey einen schönen subtilen Portweineinfluss zu verleihen. Dabei gehen die zarte Süße des Grain und die Frucht des Port eine harmonische Verbindung ein. Steckt man die Nase in das Nosingglas, so wir diese von einer Aromatik von dunklen Früchten und Vanille überfallen. Am Gaumen bleiben Vanille und reife Beeren präsent und werden hier von einer leichten Süße mit weiteren Gewürznoten begleitet. Zum Schluss bietet der Ballyhoo einen mittellangen Nachklang.

 

Spade and Bushel 10 Jahre

Single Malt Whiskey, 57,5% vol.

Spade and Bushel ist eine limitierte Abfüllung eines dreifach destillierten Single Malts. Es war die erste eigene Veröffentlichung der Connacht Distillery. Master Distiller Robert Cassell hat die Fässer verkostet und ist zu dem Entschluss gekommen, dass der Whiskey sich am besten in Fassstärke mit

57,5% vol. genießen lässt und hat ihn dann auch so robust abgefüllt. Die Spade and Bushel Whiskey Serie steht für handwerklich hergestellten Whiskey. Die Spade and Bushel Whiskey Serie steht für außergewöhnliche Destillate, die in Faßstärke abgefüllt werden und nicht gefärbt und nicht kühlgefiltert sind. In der Nase überzeugt der Spade and Bushel 10 Jahre mit Aromen von süßen tropischen Früchten, leichten Anspielungen von Holznoten und einer Anmutung von Marzipan. Am Gaumen machen sich dann der Geschmack von hellen reifen Früchten, süßem Toffee und zarten Holzaromen breit. Danach hallt eine schöne Süße spürbar nach.

 

 

Frank Schollenberger