Lord Nelson auf Besuch in Rostock

20. Juni 2022   Frank Schollenberger
Flaschenpost

Lord Nelson auf Besuch in Rostock
Vom 24. Mai bis zum 15. Juni 1801 liegt das britische Ostseegeschwader unter dem Befehl von Lord Nelson vor Rostock-Warnemünde auf Reede.

Nach der gewonnenen Seeschlacht von Kopenhagen am 2. April 1801, in der die Royal Navy, die Flotte des Königreiches Dänemarks ausschaltete, liegt das Ostseegeschwader der Briten von Reval kommend mit 31 Schiffen unter dem Befehl von Vice Admiral of the Blue (sechsthöchster Rang der Royal Navy) Horatio Nelson vor Rostock-Warnemünde in der Ostsee. Noch am 22. Mai war Nelson für diesen Sieg, der ihm eigentlich den Tadel seines Vorgesetzten Sir Hyde Parker wegen Befehlsverweigerung einbrachte, vom König zum Viscount Nelson ernannt worden. Nelson hatte den Befehl von Parker, die Kampfhandlungen einzustellen missachtet und die Dänen trotzdem angegriffen und so den Sieg gesichert. Später hat Nelson sich damit herausgeredet, dass er mit dem Fernrohr am Auge keine Signalflaggen erkennen konnte. Er meinte damit sein blindes Auge. Um dann den Sieg endgültig zu erringen, bediente sich der Admiral einer List: er bot den Dänen, trotz verfahrener Situation, eine ehrliche Kapitulation an. Diese wurde von den Dänen akzeptiert und sie ergaben sich ihm. Seine Befehlsverweigerung wurde von der Admiralität, da sie den Sieg einbrachte, wohlwollend akzeptiert.


Vor Rostock-Warnemünde nutzte das Ostseegeschwader der Royal Navy nun die Möglichkeit, die Magazine ihrer Schiffe mit Versorgungsgütern aufzufüllen und notwendige Reparaturen an den Schiffen auszuführen. Dafür wurden von der Navy große Mengen Holz aus der Rostocker Heide von der Stadt Rostock erworben. Der Rostocker Rat machte daher dem Seehelden in Person seines Gewettpräsidenten und seines Assessors seine Aufwartung. Als Geschenk wurden dem Admiral vier Rehböcke aus dem Rostocker Forst überreicht. Den Geburtstag des englischen Königs nahm der Sieger von St. Vincent, Abukier und Kopenhagen zum Anlass, um dem berühmten in der Hansestadt tätigem Orientalisten, Patron der Universitätsbibliothek und des Münzkabinetts Prof. Oluf Gerhard Tychsen eine, zu Ehren des Sieges bei Abukier (1.August 1797), geprägte Goldmünze zu verehren. Hier errang Nelson einen entscheidenden Sieg über Frankreich, der letztlich zum Scheitern des ägyptischen Abenteuers des damaligen Generals Napoleon Bonaparte führte. 

Seeschlacht von Kopenhagen 2. April 1801


Kurz vor der Abreise des englischen Geschwaders, machte dann auch noch Herzog Carl II. von Mecklenburg-Strelitz dem Verband an der mecklenburgischen Küste durch einen unangekündigten Besuch seine Aufwartung. Der Herzog als jüngerer Bruder der englischen Königin und Vater der preußischen Königin Louise wurde von den Britten mit seinen mehr als hundert Begleitern mit 21 Schuss Ehrensalut auf dem Flaggschiff der St. Georg begrüßt. Nelson, der die übermäßige Aufmerksamkeit wohl nicht all zu sehr schätzte, gelang es, die herzogliche Delegation schneller loszuwerden, als es die Hofetikette erlaubt hätte, ohne dass ihm ein faux pas unterlief. Außerdem empfing er noch eine ganze Reihe deutscher Abordnungen, deren schmeichelhafte Begrüßungsworte ihn lebhaft an die freundliche Aufnahme erinnerten, die er im Jahr zuvor bei seiner Reise quer durch den Kontinent gefunden hatte.“ ( Nachzulesen ist dies in der Nelson-Biographie von Oliver Warner von 1958, in Deutschland 1965 als Erstauflage erschienen).


Am 15. Juni setzte das Geschwader die Segel und verließ die Gewässer vor Warnemünde. 

Zugehörige Produkte

Charles Kinloch Navy Rum

Inhalt: 0.7 Liter (57,00 €* / 1 Liter)

39,90 €*
Tipp
Charles Kinloch Navy Neaters Rum

Inhalt: 0.7 Liter (71,29 €* / 1 Liter)

49,90 €*
Captain Hornblower Rum Navy Strenght

Inhalt: 0.5 Liter (51,96 €* / 1 Liter)

25,98 €*